Unter der Drachenwand: Roman ↠´ Ich bin geneigt, dem Buch Unter der Drachenwand von Arno Geiger, noch ein Zusatzsternchen zu geben, also 6, wenn das denn m glich w re Das was wir hier im Buch von den Abgr nden vieler Menschen im Nazideutschand erfahren, ist Geschichtsunterricht der allerersten G te.
Beklommen habe ich von dem Schrecken dieser Zeit gelesen Alles ist so greifbar nah und alles ist so unvorstellbar dunkel und kalt.
Ohne Hoffnung w re das Leben, g be es neben den unglaublich vielen T tern und Mitl ufern, nicht einzelne mit gesundem Menschenverstand, die auch unter gr ter Gefahr normal denken, und Kritik an die schlimmen Zust nde u ern und g be es nicht wenige die in diesen dunklen Zeiten eine Liebe f rs Leben finden.
Der Roman ist engmaschig geschrieben und verwebt sich durch die Korrespondenz der Briefe, die geschrieben werden, zu einem dichten Stoff, der genau Einblick in das Lebe Roman Des Jahres Bedrckend Intensiv, Hchst Lebendig Ein Antokriegsepos, In Dessen Mitte Sich Eine Liebesgeschichte Entwickelt Ein Eindrucksvolles, Feinsinniges Buch Claudia Voigt, Literatur Spiegel, Dezember Ein Glanzstck Der Gegenwartsliteratur Dirk Knipphals, Tageszeitung, Ein Bemerkenswerter Roman, Der Fakten Und Fiktion Ineinanderflieen Lsst Sandra Kegel, Sat Buchzeit, Dieses Buch Ist Ein Ereignis Und Eine Der Wichtigen Deutschsprachigen Neuerscheinungen Dieses Noch Jungen Jahrs Ein Meisterwerk Ber Die Verheerungen Des Krieges Manfred Papst, NZZ Am Sonntag, Geigers Roman Rekonstruiert Einfhlsam Die Gemtslage Am Ende Des Zweiten Weltkrieges Im Liebevollen [Arno Geiger] Ü Unter der Drachenwand: Roman [world-history PDF] Ebook Epub Download å Auspinseln Kriegsabgewandter Winzigkeiten Wie Dem Abendlichen Bier Nach Der Anstrengenden Gartenarbeit, Den Nchten Am Plattenspieler Im Gewchshaus Am Mondsee Und Vielen Anderen Vermeintlichen Banalitten Liegt Die Strke Des Romans Und Es Sind Solche Safe Places Des Alltglichen, Die Eine Teilantwort Auf Die Frage Nach Dem Seelischen Berleben In Zeiten Des Krieges Enthalten Iris Radisch, Die Zeit, Ein Groer Schritt Im Werk Arno Geigers Und Eine Gltige Meditation Ber Die Absurditt Des Krieges Seltsam, Man Nimmt Geduldig An Einem Ereignis Teil, Das Einen Tten Will Meike Fessmann, Sddeutsche Zeitung, Ein Groartiges Buch, Das Arno Geiger, Einen Der Erfolg Und Wandlungsreichsten Deutschsprachigen Schriftsteller Des Letzten Jahrzehnts, Von Einer Wieder Einmal Ganz Neuen Seite Zeigt Diesmal Als Historischen Chronisten, Auf Den Spuren Eben Von Seethaler, Arno Schmidt Oder Auch Christoph Ransmayr, Dem In Morbus Kitahara Ein Hnliches Stimmungskunststck Geglckt Ist Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Arno Geiger Hat Aus Der Historischen Wirklichkeit, Gerade Aus Der Kleinen, Nicht In Den Geschichtsbchern Zu Findenden, Ein Bemerkenswertes Stck Literatur Gemacht Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, Arno Geiger Hat Einen Berhrenden, Klugen Roman Ber Die Zerstrerische Kraft Des Krieges Geschrieben Dieses Buch, Das Auf Historisches Material Zurckgreift, Hat Geradezu Schmerzliche Aktualitt Heide Soltau, NDR, Ein Virtuosenstck Ber Ein Thema, Ber Das Man Im Prinzip Keine Virtuosenstcke Lesen Mchte Geigers Noch Nie So Weit Getriebene Meisterschaft Kann Aber Selbst Diesen Eindruck Mit Dem Wirklich Ungeheuren Sog Der Geschichte Abdrngen Judith Von Sternburg, Frankfurter Rundschau, Die Eindringlichkeit, Die Diesen Roman So Faszinierend Und Zugleich Beklemmend Macht, Bewirkt Geiger Nicht Nur Durch Wechselnde Ich Perspektiven Und Eine Handlung Voll Erschreckender Sowie Bewegender Momente, Sondern Auch Durch Den Duktus Packend Wie Literarisch Gelungen Klaus Zeyringer, Der Standard, Empathisch, Auerordentich Authentisch Und Berhrend Erzhlt Arno Geiger Von Der Menschlichkeit Im Krieg Mit Unter Der Drachenwand Beweist Sich Arno Geiger Als Einer Der Versiertesten Deutschsprachigen Autoren Mareike Ilsemann, WDR, Auerordentlich Schn Und Ein Grandioser Literarischer Jahresauftakt Ein Liebesroman, Der Nicht Versumt, Das Zeitgeschichtliche Panorama Mitzuerzhlen Sehr Warmherzig, Sehr Tiefgrndig Ein Wunderbares, Wirklich Warmes, Eindrucksvolles Buch Jrg Magenau, Deutschlandfunk, Arno Geiger Hat Sich Mit Seinem Neuen Roman Unter Der Drachenwand In Einen Themenkreis Der Hlle Gewagt, Den Er Wie Auf Zehenspitzen Durchschreitet Was Bei Dieser Erkundung Der Spten Kriegsmonate Herauskommt, Ist Eine Beeindruckend Genaue Und Hellhrige Erzhlung Ber Dramatische Verluste Und Ber Verlorene Jahre Paul Jandl, Neue Zrcher Zeitung, Arno Geiger Ist Immer Anders Manchmal Sehr Gut, Manchmal Noch Besser Jetzt Der Bisher Beste Man Will Das Buch Nicht Vorzeitig Weglegen, Auch Wenn S Drei In Der Frh Ist Peter Pisa, Kurier, Ein Groartiger Und In Jeder Zeile Berzeugender Roman Kristina Pfoser Mondsee, Leben Und Lieben Im Schatten Der Groen Geschichte Der Neue Roman Von Arno Geiger, Der Fr Es Geht Uns Gut Den Ersten Deutschen Buchpreis Erhielt Der junge Wiener Veit Kolbe berichtet in seinen Tagebucheintragungen von den ca 12 Monaten zwischen seiner schweren Verwundung in Russland und seiner Wieder Einr ckung nach Ostpreu en Ende 1944 ruhig, klar, pr zise und sachlich trotzdem oder gerade deshalb in packender, erlebbarer und lebensnaher Weise.
Seine Genesungszeit wird zu einer zweiten Pubert t, einer Neugeburt und des Abschieds vom Alten Briefe anderer Protagonisten erhellen die unfa baren Schrecken der Zeit.
HERAUSRAGEND Arno Geiger schreibt teils aus den Perspektiven verschiedener Personen und schafft es, ihnen tats chlich einen eigenen Stil zu geben.
Abgesehen davon beeindruckt mich der f r mich der Zeit entsprechende Stil.



Unter der Drachenwand habe ich gern gelesen Geigers scheint beim Erz hlen SEINE Sprache zu erfinden, so kam es mir vor Dadurch wurde sein Hauptheld Veit Kolbe f r mich zu einer faszinierenden Figur, mit der ich die tausendmal erz hlte Nazizeit noch einmal neu eben sehr privat, konkret und auch ber hrend betrachten durfte Das war erhellend Toll Aber der Sound dieser besonderen Perspektive hat T cken Zum einen tr gt er einen nicht durch das gesamte Buch, denn es gibt l ngere Unterbrechungen Ausfl ge in den Briefroman An diesen Stellen habe ich vor allem zu Beginn ganze Seiten berlesen Weil es langweilig war Weil es sich wiederholte Weil ich M he hatte, herauszufinden, von wem da berhaupt die Rede war.
Au erdem halten Sprachk nstler wie Arno Geiger einen Roman offenbar noch immer f r eine Art Arena ihrer Wortsch pfungen, und vers umen es, ei Arno Geiger ist als Schriftsteller aller Ehren wert Aber was er, der weil j nger, und diese Zeit nicht selbst erlebt hat, gegl ckt ist, l sst schon erstaunlich anmuten.
Er versetzt seine Akteure in diese entsetzliche Zeit, als h tte er sie selbst erlebt.
Dieses Buch ist auch deshalb so wertvoll, weil junge Leser sehr authentisch diese dunkelste deutsche Zeit zwischen 1939 und 1945 miterleben k nnen und m ssen Damit so etwas nie wieder passiert, was unserer Generation die gesamte Kindheit und auch noch Jugend so schwer gemacht hat und heute noch Alptr ume verursacht.
Man kann Arno Geiger nur DANKE sagen, f r den Versuch, aufzur tteln.
Dabei noch exzellent im Stil und in jeder beschriebenen Situation die reine Wahrheit Sehr empfehlenswert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *